Gasflaschenkit
Zuletzt aktualisiert: 23. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

13Stunden investiert

4Studien recherchiert

61Kommentare gesammelt

Mit einem Gasgrill zauberst du im Sommer, sowie im Winter ohne grossen Aufwand ein leckeres Menü auf den Tisch. Für ein perfektes Grillergebnis ist das passende Gasflaschenkit für deinen Grill ein absolutes Muss. Welche Unterschiede es zu beachten gilt und welcher Gasflaschenkit am optimalsten zu dir und deinem Grill passt erklären wir dir in diesem Artikel.

Nach dem Lesen von unserem grossen Gasflaschenkit Test 2020 bist du bestens informiert, wie du an deinen Gasflaschenkit gelangst und wo du diesen austauschen oder auffüllen kannst. Welche Vorteile für eine Stahlflasche, eine Aluminiumflasche oder eine Kunststoffflasche sprechen, wirst du in unserem Artikel erfahren. Auch was im Umgang mit Gasflaschen wichtig ist, kannst du unserem Gasflaschenkit Test entnehmen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Du liebäugelst mit einem Gasgrill oder hast dir bereits einen solchen zugelegt. Nun steht noch die Anschaffung des passenden Gasflaschenkits an. Dabei kannst du dich zwischen einer roten Mietflasche und einer grauen Eigentumsflasche entscheiden.
  • Für das Gewicht der Gasflasche ist die Grösse, die Gasart und das Material ausschlaggebend. Die meisten Gedanken solltest du dir über das Material machen. Es gibt Flaschen aus Stahl, Aluminium und Kunststoff.
  • Da der falsche Umgang mit Gas nicht ungefährlich ist, solltest du dich noch vor dem Kauf über die korrekte Handhabung informieren. Besonders beim Transport und der Lagerung, ist die Gasflasche aufrecht und in trockener Umgebung zu platzieren. Besonders wichtig ist, nicht zu rauchen während dem Kontakt mit Gasflaschenkits.

Gasflaschenkit Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Gasflaschenkit für Camper

Die handlichste Version unter den Gasflaschen ist die Aluminiumgasflasche von Alugas. Sie kann in den Grössen 6 oder 11 Kilogramm gekauft werden. Ohne Füllung ist die Flasche nur 7 Kilogramm schwer und somit für jeden, einfach zu transportieren. Die Aluminiumflasche ist für Propan- sowie Butangas geeignet.

Falls du gerade deine nächsten Sommerferien auf dem Campingplatz planst oder dir soeben Festivaltickets zugelegt hast, bist du mit dieser Aluminiumflasche bestens bedient.

Das beste Gasflaschenkit für Grillmeister

Die Volthor Gasflasche aus Stahl passt mit seinem Fassungsvermögen von 11 Kilogramm in den Unterschrank der gängigsten Gasgrille. Die Eigentumsflasche ist geprüft und bedarf erst nach 9 Jahren die Erneuerung des TÜV- Siegels. Zusätzlich wird die Flasche mit einer roten Schutzkappe geliefert. Ob du dich für Propan- oder Butangas entscheidest, auch diese Flasche kann mit beidem befüllt werden.

Als Profi am Grill bist du mit dieser Flasche optimal bedient.

Die Gasflasche aus Stahl ist eines der meistverbreiteten Modelle und kann somit unkompliziert bei fast jedem Händler ausgetauscht werden.

Der beste Helfer zur Ermittlung des Füllstandes

Mit dem Premium Füllstandanzeiger von CAGO kannst du innert Sekunden, die Gasmenge in deiner Flasche ermitteln. Das Gerät wird mit Batterien betrieben. Der Füllstand kann damit bei Stahl- und bei Aluflaschen geprüft werden.

Das Gerät ist leicht und passt mit gerade mal 24 Zentimeter in die Hosentasche jedes Grillmeisters. Wenn du vermeiden willst, dass dein Grillabend wegen einer leeren Gasflasche ins Wasser fällt, ist dies ein Luxus, den du dir auf jeden Fall leisten solltest.

Kauf- und Bewertungskriterien für Gasflaschenkits

Anhand der nachfolgenden Aspekte werden wir dir zeigen, wie du herausfindest, welcher Gasflaschenkit deinen Ansprüchen entspricht.

Die kommenden Kriterien helfen dir, Gasflaschenkits miteinander zu vergleichen.

In den folgenden Absätzen erklären wir dir genauer, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Grösse/ Inhalt

Bei der Grösse kommt es natürlich darauf an, wie oft du deinen Gasflaschenkit verwendest. Falls du die Gasflasche jeweils in den Sommerferien an deinen Campingkocher anschliesst, reicht eine kleinere Flasche für ein oder zwei Wochen pro Jahr völlig aus. Nutzt du hingegen jede Möglichkeit, um deinen Gasgrill anzuschmeissen, bietet sich einen Gasflaschenkit mit mehr Inhalt besser an. Somit musst du dich nicht so oft um die Nachfüllung kümmern.

Du kannst dich zwischen den gängigsten Grössen von 3, 5 oder 11 Kilogramm entscheiden. In Onlineshops erhältst du manchmal auch Zwischengrössen.

Material Leergewicht Gefülltes Gewicht
Stahl 13 Kilogramm 24 Kilogramm
Aluminium 7 Kilogramm 18 Kilogramm

Einige Spezialgeschäfte bieten Gasflaschenkits bis zu 33 Kilogramm an. Diese sind jedoch nicht für den Privatgebrauch vorgesehen.

Material

Es gibt Gasflaschen aus Stahl, Aluminium und Kunststoff. Auf die Materialien gehen wir später im Artikel noch etwas genauer ein.

Jedoch ist hierbei das Gewicht der ausschlaggebende Punkt. Stellst du deine Gasflasche im Garten neben den Grill, ist eine aus Stahl perfekt für dich. Benutzt du den Gasflaschenkit zum Campen, empfiehlt sich eine aus Aluminium, da sie um einiges leichter ist und ohne Risiko auf einen Hexenschuss transportiert werden kann.

Gasart

Je nach Verwendungszweck ihres Gasflaschenkits kannst du dich zwischen einigen Gasarten entscheiden. Die gängigsten Gase, welche für den Grill oder Ähnliches verwendet werden, sind das Propan- und das Butangas.

Die Aggregatzustände der Gase sind von Temperatur und Druck abhängig.

Propangas ist günstiger zu erwerben als Butangas. Hingegen sind die Propangasflaschen deutlich schwerer, da dieses Gas einen höheren Druck benötigt, um den flüssigen Zustand zu bewahren. Wer gerne auch im Winter den Grill benutzt, greift besser zu einer Propangasflasche. Denn Propan ist auch Temperaturen im Minusbereich noch brennfähig.

Verwendungszweck

Hierbei solltest du wissen, ob die Gasflasche ihren fixen Verwendungsort hat oder regelmässig transportiert wird. Eine leichte Aluminiumflasche ist die beste Option, wenn du sie immer mal wieder an einen neuen Ort mitnehmen willst. Wenn du sie für das Einheizen deines Grills verwendest, bietet sich eine Stahlflasche bestens an.

Wenn du die Flasche eher selten benutzen willst, raten wir dir zu einem geliehenen Gasflaschenkit. Du musst dich zwar immer wieder um die Beschaffung kümmern, jedoch musst du dir um die Lagerung und Wiederbefüllung keine Gedanken machen.

Zubehör

Da sich jedes Gas beim Erhitzen noch ausdehnt, ist eine Füllstopautomatik unerlässlich. Maximal 80 Prozent einer Gasflasche dürfen befüllt werden, um genügend Dehnungsraum zu gewährleisten.

Dank dem Sicherheitsventil kann Gas bei zu hohem Druck entweichen.

Ein Sicherheitsventil muss ebenfalls angebracht sein. Dieses sorgt dafür, dass bei zu hohem Druck Gas entweichen kann und die Flasche nicht zerspringt.

Darum musst du dich allerdings nicht separat kümmern. Beides ist an jedem üblichen Gasflaschenkit integriert. Ansonsten darf es auf dem Markt nicht verkauft werden.

Entscheidung: Welche Arten von Gasflaschenkits gibt es und welche ist die richtige für mich?

Gasflaschenkits werden aus Stahl, Aluminium und Kunststoff hergestellt. Jedes der Materialien bringt unterschiedliche Eigenschaften sowie auch Vor- und Nachteile mit sich. Diese solltest du dir vor deiner Entscheidung anschauen und während deiner Entscheidung im Hinterkopf behalten.

Typ Vorteile Nachteile
Stahlgasflasche flexibler Bezug/ Austausch/ Wiederbefüllung, kostengünstig, sichere Standfestigkeit hohes Eigengewicht, Rostanfälligkeit, schwache Wärmeleitfähigkeit
Aluminiumgasflasche geringes Eigengewicht, starke Wärmeleitfähigkeit, keine Rostanfälligkeit, längere Lebensdauer kostenintensiv, wenige Anlaufstellen, keine Mietflaschen
Kunststoffgasflasche ablesbarer Füllstand, geringes Eigengewicht, keine Rostanfälligkeit kostenintensiv, sehr wenige Anlaufstellen, keine Wärmeleitfähigkeit
Stahlgasflasche

Stahlgasflasche

Gasflaschenkits aus Stahl sind am weitesten verbreitet, weshalb du sie fast überall beziehen kannst. Auch was das Austauschen und Auffüllen anbelangt, bist du mit einer Stahlflasche am flexibelsten. Eine Anlaufstelle dafür findest du an vielen Orten in deiner Nähe. Kostentechnisch ist ein Gasflaschenkit aus Stahl, am günstigsten im Vergleich mit Aluminium und Kunststoff. Durch ihr hohes Eigengewicht steht eine Stahlflasche sehr stabil und fällt weniger leicht um.

Das Gewicht kann jedoch auch ein grosser Nachteil sein, wenn es um den Transport geht. Besonders beim Camping kann dies eine echte Herausforderung sein. Auch wenn du die Flasche am Grill austauschen musst, solltest du gewappnet sein. Stahl ist ein sehr rostanfälliges Material. Die Rostbildung kann sogar die Leitungen verstopfen und beschmutzt besonders Kleidung sehr hartnäckig. Stahl ist weniger ein Wärmeleiter als Aluminium, was bei niedrigen Temperaturen zum Vereisen des Reglers führen kann. In diesem Fall muss die Flasche zunächst in der Wärme aufgetaut werden.

Vorteile
  • Flexibler Bezug, Austausch, Wiederbefüllung
  • Kostengünstig
  • Sichere Standfestigkeit
Nachteile
  • Hohes Eigengewicht
  • Rostanfälligkeit
  • Schwache Wärmeleitfähigkeit
Aluminiumgasflasche

Aluminiumgasflasche

Die leichten Aluflaschen sind  bestens geeignet für den Grillspass für unterwegs.

Besonders wegen ihres geringen Eigengewichts sind Gasflaschenkits aus Aluminium beliebt. Sie wiegen gerade mal die Hälfte einer Flasche aus Stahl. Aluminium ist ein guter Wärmeleiter, denn es kann viermal so viel Wärme weitergeben wie Stahl. Das beschleunigt den Übergang des Gases aus dem flüssigen Zustand in den Gasförmigen. Aluminium rostet nicht. Daher sind verstopfte Leitungen und Schmutz kein Thema. Dieser Punkt führt zu einer längeren Lebensdauer.

Für eine Gasflasche aus Aluminium bezahlt man doppelt, wenn nicht dreimal so viel wie für eine Stahlflasche. Weniger verbreitetet, sind die Anlaufstellen für den Bezug. Auch eine Füllstation oder eine Tauschstelle zu finden ist komplizierter. Aluminiumflaschen werden nur verkauft und nicht vermietet.

Vorteile
  • Geringes Eigengewicht
  • Starke Wärmeleitfähigkeit
  • Keine Rostanfälligkeit
  • Längere Lebensdauer
Nachteile
  • Kostenintensiv
  • Wenige Anlaufstellen
  • Keine Mietflaschen
Kunststoffgasflasche

Kunststoffgasflasche

Noch nicht lange sind auch Gasflaschen aus Kunststoff auf dem Markt. Der grösste Pluspunkt ist wohl, dass du aufgrund des transparenten Materials den Füllstand jederzeit ablesen kannst. Sie wiegen nur wenig mehr als eine Gasflasche aus Aluminium. Um Rost musst du dir bei Kunststoff keine Gedanken machen.

Eine Flasche aus Kunststoff kostet gleich viel wie eine Aluflasche. Somit ist sie ebenfalls eher teuer. Nur wenige regionale Händler ermöglichen dir einen Tausch oder eine Wiederbefüllung der Flasche. Kunststoff leitet so gut wie keine Wärme und verlangsamt damit den Verdampfungprozess.

Vorteile
  • Ablesbarer Füllstand
  • Geringes Eigengewicht
  • Keine Rostanfälligkeit
Nachteile
  • Kostenintensiv
  • Sehr wenige Anlaufstellen
  • Keine Wärmeleitfähigkeit

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Gasflaschenkit ausführlich beantwortet

Wie viel kostet ein Gasflaschenkit?

Im Vergleich sind die grösseren Flaschen günstiger. Ein Pfand von 30 bis 35 Euro ist in jedem Kaufpreis inbegriffen.

Typ Preis
Stahlflasche ca. 20 bis 40 Euro
Aluminiumflasche ca. 100 bis 120 Euro
Kunststoffflasche ca. 100 bis 120 Euro

Für eine Wiederbefüllung der Flasche kannst du mit ca. 12 bis 20 Euro rechnen. Natürlich immer abhängig von der Inhaltsmenge und dem Händler.

Welches Mass benötige ich?

Das Mass deines Gasflaschenkits ist abhängig vom Grillmodell oder der Grösse und Leistung deines Campingkochers. Die Hersteller geben üblicherweise das geeignete Mass der Gasflasche auf der Verpackung oder im Produktbeschrieb an. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, solltest du dich daran halten.

Im folgenden Video kannst du dir unter anderem nochmals eine genauere Erklärung dazu ansehen, wie du das richtige Mass für deinen Grill findest.

Die Gasflaschenkits sind in 3, 5, 11 oder 33 Kilogramm erhältlich. Die Leistung deines Geräts und dein Grillverhalten bestimmt das benötigte Mass. Bei einem Grill mit vielen Brennern kommst du mit einer 5 Kilogramm Flasche nicht weit.

Die Vorrichtungen der meisten Grills sind auf eine 11 Kilogramm Flasche ausgelegt. Eine Grössere müsstest du dann neben das Gerät stellen.

Gasflaschenkit-1

Da die Gasflaschen oft ausgetauscht und wiederverwendet werden, sehen einige nicht mehr ganz neu aus. Die Sicherheit der Flaschen wird jedoch mit dem Tüv- Siegel gewährleistet.
(Bildquelle: Marra Sherrier / unsplash.com)

Soll ich eine Gasflasche mieten oder kaufen?

Die roten Gasflaschen sind zum Ausleihen, die Grauen zum Kaufen. Wenn du eine Flasche ausleihst, bezahlst du den Füllpreis und ein Pfand. Diesen erhältst du nach der Rückgabe natürlich zurück, sofern du die Flasche nicht gleich gegen eine Neue eintauschst.

Auch wenn du die Flasche kaufst, bezahlst du das Pfand für die Flasche. Allerdings kannst du sie unabhängig und unbegrenzt auffüllen.

Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du die Flasche am selben Ort auffüllen und zurückgeben, wo du sie auch bezogen hast.

Der grösste Vorteil einer gemieteten Flasche ist, dass du dich nicht selber um das TÜV- Siegel kümmern musst. Bei einem geliehenen Gasflaschenkit kannst du sicher sein, dass es alle 10 Jahre geprüft wird. Dazu ist jeder Gasflaschenbesitzer verpflichtet.

Wo kann ich eine Gasflasche mieten oder kaufen?

Glasflaschen erhältst du bei Getränkehändler, Baumärkten oder an Tankstellen. Auch Getränkelieferanten vertreiben häufig Gasflaschenkits.

Bei den folgenden Baumärkten erhältst du Gasflaschenkits:

  • Hornbach
  • Obi
  • Hagebamarkt
  • Dehner
  • Bauhaus
  • Dehner

Auch online kannst du Gasflaschen erwerben:

  • hornbach.de
  • obi.de
  • bauhaus.de
  • ebay.de
  • amazon.de

Kleinere Gasflaschenkits für deine Campingausrüstung erhältst du auf folgenden Seiten:

  • campingswagner.de
  • hajk.de
  • campz.de

Bei einem Online- Kauf solltest du bedenken, dass die Rückgabe umständlicher sein kann. Wenn du gerne persönliche Beratung erhältst, bist du im Baumarkt genau an der richtigen Adresse.

Wo kann ich eine Gasflasche auffüllen oder zurückgeben?

An einigen Tankstellen gibt es Füllstationen. Die meisten der Geschäfte, welche die Gasflaschenkits verkaufen, sind ebenfalls damit ausgestattet. Falls sie die Flaschen nicht im Haus füllen können, kannst du sie gegen eine Neue eintauschen.

In jeder Region gibt es eine Rückgabestelle. Diese nehmen manchmal nicht alle Marken an. Deswegen empfehlen wir, die Flasche im Geschäft zurückzugeben, in dem du sie erworben hast. Dort erhältst du das Pfand meistens auch ohne Vorweisung des Belegs zurück.

Was sind die Vor- und Nachteile beim Grillieren mit Gas?

Vielleicht tust du dich etwas schwer mit der Entscheidung, welche Art von Grill du dir zulegen sollst. Falls du noch keine Erfahrung mit einem Gasgrill hast, wirst du sicherlich nicht enttäuscht sein. Das Grillieren mit einem Gasgrill bring überwiegend positive Aspekte mit sich.

Sicherlich hat jede Grillart einige Vor- sowie auch Nachteile. Du brauchst dich nur zu entscheiden, welche Kompromisse du eingehen magst.

Gasflaschenkit-2

Durch die Regler für die Gaszufuhr kannst du die Grilltemperatur in Sekundenschnelle anpassen.
(Bildquelle: Andrew Itaga/ Unsplash)

  • Spontan und unkompliziert: Beliebt sind Gasgrille, weil sie keine lange Vorbereitungszeit benötigen. Du hast Lust zu grillieren? Dann kannst du gleich loslegen, ohne auf das Anglühen der Kohle warten zu müssen.
  • Flexible Hitze: Positiv ist, dass du die Temperatur schnell anpassen kannst.
  • Pflegeleicht: Auch wenn es nach der Grillparty um die Reinigung geht, bist du schnell fertig.
  • Qualmfrei: Gasgrille erzeugen keinen Qualm und daher bleiben keine Russrückstände zurück.

Dafür musst du für die Anschaffung eines Gasgrills mit einem höheren Kaufpreis rechnen. Dazu kommen die Kosten fürs Gas, welches du stets bereit haben musst. Weniger geeignet sind Gasgrille zum Mitnehmen.

Wie kann ich ein Gasflaschenkit sicher lagern und transportieren?

Eine Gasflasche darf keinen Temperaturen über 50 Grad Celsius ausgesetzt sein. Eine trockene Umgebung ist für die Lagerung notwendig. Wenn die Gasflasche längere Zeit am selben Ort verweilt, solltest du sie aufrecht hinstellen und nicht legen.

Vor dem Transport einer Gasflasche solltest du die Schutzkappe anbringen und alle Ventile kontrollieren. Am besten gurtest du die Flasche an oder sicherst sie mit einem Gummizug. Sie sollte auf keinen Fall im Auto herumrutschen.

Zu deiner eigenen Sicherheit kannst du ein Fenster offen lassen. Auf keinen Fall darfst du beim Transport einer Gasflasche rauchen.

Wie erkenne ich den Füllstand meines Gasflaschenkits?

Einige Gasflaschen haben eine Füllstandanzeige, welche dir immer die noch vorhandene Gasmenge anzeigt. Andere Flaschen haben ein Sichtfenster, anhand dessen du die Füllmenge erkennen kannst.

Falls keine der beiden Möglichkeiten vorhanden ist, empfehlen wir den Gasflaschenkit auf einer Personenwaage zu wiegen. Das Leergewicht jeder Flasche ist unter Tara auf der Unter- oder Oberseite angegeben. Dieses ziehst du ganz einfach vom angezeigten Gewicht ab. Nun erhältst du in etwa die aktuelle Gasmenge in Kilogramm.

Nach dem Ansehen des folgenden Videos wirst du nie wieder Probleme haben, den exakten Füllstand zu ermitteln.

In Fachgeschäften wird eine Ultraschalltechnik zur Ermittlung des Füllstandes verwendet.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.gasgrill.net/gasflasche

[2] https://camper.help/gasflaschen/#Aluflasche_und_Stahlflasche

[3] https://www.mdr.de/ratgeber/umgang-mit-gasflaschen

Bildquelle: Kaewsai/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?