Willkommen bei unserem großen Gastrogrill Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Gastrogrills. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich beste Gastrogrill zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Gastrogrill kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch für den privaten Betrieb eignet sich ein Gastrogrill wunderbar.
  • Es gilt sich jedoch für eine der drei Möglichkeiten der Feuerung zu entscheiden; Holzkohle, Elektro oder Gas.
  • Die drei verschiedenen Gastrogrill Typen bringen unterschiedliche Vorteile mit sich und eignen sich dafür für unterschiedliche Anwendungsformen.

Gastrogrill Test: Das Ranking

Platz 1: Burnhard 2-Brenner Gasgrill Wayne

Der Wayne Gasgrill von Burnhard ist trotz seiner kompakten Größe sehr leistungsfähig und es kann für 4 Personen ohne Schwierigkeiten gegrillt werden.

Es sind zusätzlich diverse Zusatzteile für den Grill erhältlich, welche seinen Anwendungsbereich vergrößern. Durch das eingebaute Thermometer im Deckel des Grills ist es möglich die Temperatur im Griff zu behalten.

Der Grill ist gemäß den Angaben des Herstellers perfekt geeignet als Balkongrill oder für Ausflüge. Die Konsumenten sind vom Burnhard Grill sehr überzeugt und sprechen ihre Empfehlungen aus.

Platz 2: Enders Gasgrill SAN DIEGO 3

Der Gasgrill von Enders mit 3 stufenlos regulierbaren Brennern eignet sich sehr gut für direktes und indirektes Grillen. Das Design des Grills ermöglicht den mühelosen Transport und bietet viel Platz für die Ablage von Grillwerkzeug und Zutaten bei der Zubereitung.

Der Hersteller hat für die Vereinfachung der Zubereitung zusätzlich ein Thermometer in die Grillhaupe integriert. Das verwendete Material im Grill ist gemäß Angaben des Herstellers ausgewählt worden, um das Grillerlebnis unvergesslich zu machen. Die Konsumenten sind zufrieden mit diesem Grill und erfreuen sich an seiner Kompaktheit.

Platz 3: Edelstahl Gastrobräter

Der Gastrobräter aus Edelstahl gefertigt von BBQ-Toro ist mit 3 Flammen regulierbar. Eignen tut sich dieser Grill perfekt für den Einsatz an Festen, Buffets, beim Camping oder im Garten.

Gemäß Angaben des Herstellers lässt sich der Grill auch nach Gebrauch wieder sicher und kompakt verpacken. Bisherige Konsumenten sind vom BBQ-Toro Grill überzeugt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Gastrogrill kaufst

Warum sollte ich einen Gastrogrill kaufen?

Ein Gastrogrill, ist wie der Name schon vermuten lässt ein Grill ausgelegt für den Gastrobetrieb. Dieser Grill bietet Platz für mehrere Grillgüter gleichzeitig und ist im Allgemeinen ein flacher Tischgrill.

Ein Gastrogrill eignet sich für den privaten Gebrauch und ist vor allem dann praktisch, wenn viele Lebensmittel gleichzeitig gegrillt werden sollten. (Bildquelle: pexels.com / Skitterphoto)

Da es in der Gastronomie vor allem um die schnelle Zubereitung geht, sind Gastrogrille sehr effizient in der Aufheizung und kompakt im Design. Gastrogrille existieren mit drei verschiedenen Heizformen, nämlich Gas, Holzkohle oder Elektro.

Der Hauptunterschied von einem Gastrogrill zu einem Grill für den normalen Gebrauch ist die bessere Qualität des Produktes, die längere Lebensdauer und die höhere Leistungsfähigkeit eines Gastrogrills.

Die verschiedenen Anwendungen liegen einem anderen Design zugrunde, wie zum Beispiel einen Gastrogrill in welchem sich ganze Hähnchen oder Fleischspieße zubereiten lassen oder Tischgrille zur Zubereitung am oder auf dem Esstisch.

Was gilt es zu beachten beim Kauf eines Gastrogrills?

Bei einem Gastrogrill gilt es erst mal zu beachten, welche Art von Grill am besten geeignet ist für die Anwendung, für welche du den Grill vorgesehen hast.

Gastrogrill Art Heizungsart Vorteil
Gas Gastrogrill Butan- oder Propangas Muss nicht aufgeheizt werden, ist sofort Einsatzbereit nachdem er angezündet wurde.
Holzkohle Gastrogrill Gastro Holzkohle, hat einen höheren Anteil an Kohlenstoff. Unverwechselbares Grillaroma
Elektro Gastrogrill Heizschleife unter der Grillplatte Automatische Temperatur Regulation

Es gibt folgende drei Hauptkategorien bei einem Gastrogrill, Gas, Holzkohle und Elektro. In folgender Tabelle haben wir für dich eine Übersicht zusammengestellt.

Wo kauft man einen Gastrogrill?

Einen Gastrogrill findet man in diversen Läden oder im Großhandel, bzw. im Ausstattungsladen für den Gastrobereich. Für den normal Gebrauch lassen sich Gastrogrille auch in gutem Zustand online finden, z.B. auf Amazon.

Was kostet ein Gastrogrill?

Der Gastrogrill ist in diversen Preiskategorien zu finden. Für den Eigengebrauch findet man einen Grill ab ca. € 160.-, für den Gastrobetrieb ist der Einstiegspreis deutlich höher bei ab ca. € 180.- .

Welche Alternativen gibt es zum Gastrogrill?

Die Alternativen zu Gastrogrillen sind vor allem herkömmliche Grills wie beispielsweise Kugelgrills. In den drei Hauptkategorien vom Gastrogrill, Gas, Elektro und Holzkohle gibt es unzählige verschiedene Anbieter.

Napoleon Grill Test 2019: Die besten Napoleon Grills im Vergleich

Mit Napoleon Grills kannst du eine ähnlich grosse Menge an Lebensmitteln grillen, wie mit einem Gastrogrill.

Entscheidung: Welche Arten von Gastrogrills gibt es und welche ist die richtige für dich?

Gatrogrills kommen in drei verschiedenen Beheizungsvarianten, wie bereits von uns schon erwähnt worden ist. Diese drei verschiedenen Varianten sind Gas, Holzkohle und Elektro.

Mit einem Holzkohlegrill erzielt man ein unwiderstehlichen, rauchigen Geschmack der Mahlzeiten. (Bildquelle: unsplash.com/ Tuân Nguyễn Minh)

Um heraus zu finden, welcher Gastrogrill sich am Besten für dich eignet, gilt es erst mal’s herauszufinden für welche Zwecke und Anwendungen du den Grill gedenkst zu verwenden.

Was zeichnet einen Holzkohle Gastrogrill aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Mit der Anschaffung eines Holzkohle Gastrogrills, schaffst du dir einen Grill an, welcher einen sehr schmackhaften und den bekanntesten Grillgeschmack beim Grilliren hinterlässt.

Daher ist der Holzkohlegrill im Allgemeinen ein Grill für diejenigen, welche die ganze Grillerfahrung haben möchten und nicht davor ab scheuen, ein wenig zu warten.

Vorteile
  • Sehr gutes Grillerlebnis
  • Grillaroma
  • Transportierbare Varianten erhältlich
Nachteile
  • Längere Aufheizzeit
  • Raucht

Es ist jedoch wichtig darauf hinzuweisen, dass das Grillen auf dem Holzkohlegrill nicht ohne Risiko ist. Forscher haben herausgefunden, dass der Schadstoff, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, beim Grilliren mit Holzkohle, sowohl als auch bei anderen Grillmethoden entstehen kann.

Was zeichnet einen Elektro Gastrogrill aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Die Anschaffung eines Elektro Gastrogrills ist ein zuverlässiger Kauf. Ein grosser Vorteil dieses Grilltyps ist die automatische Temperatur Regulation des Grills.

Vorteile
  • Kurze Aufheizzeit und Temperatur Regulation
  • Möglichkeit das ganzes Jahr über zu grilliren
  • Sicherste Grillvariante
Nachteile
  • Weniger Grillerlebnis
  • Weniger flexibel, meist muss Standort festgelegt werden

Außerdem ist diese Grillart einer der Sichersten, daher vor allem geeignet, wenn Kinder im Garten herum tollen, da keine heiße Kohle oder Gas involviert sind. Zusätzlich lässt es sich mit dem Elektrogastrogrill das ganze Jahr hinweg Grilliren.

Was zeichnet einen mit Gas betriebenen Gastrogrill aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Ein Gastrogasgrill ist die unkomplizierteste Variante, da die Aufheizzeit beachtlich kurz ist und die Temperatur sich gut regulieren lässt.

Vorteile
  • Unkompliziert
  • Kurze Aufheizzeit
  • Keine Rauchentwicklung
Nachteile
  • Zusätzliche Sicherheitsmassnahmen
  • Weniger Grillerlebnis

Wie auch der Elektrogrill entwickelt der Gasgrill beim Grilliren keinen Rauch, was diese zwei Grille supergeeignet macht zum auf dem Balkon oder der Terrasse verwendet zu werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Gastrogrills vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Gastrogrills vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Gastrogrill für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Grösse
  • Feuerung
  • Farbe

Grösse

Bei den drei Gastrogrill Arten gibt es unterschiedliche Grössen und auch unterschiedliche Indizien für die Grösse des Gastrogrills.

Bratfläche

Die Bratfläche ist unter anderem eine messbare Größe, unter welcher alle Gastrogrills gemessen werden können. Jedoch ist diese Messung in der Grillindustrie eher weniger gesehen.

Bei konkreten Fragen zu wie viel Fläche für eine gewisse Anzahl Personen zur Verfügung stehen muss, würden wir dich bitten, Experten in deinem Grillfachhandel zu befragen. Diese beantworten dir auch sicherlich gerne, alle anderen offenen Fragen zum Thema Grill Anschaffung.

Freistehend- oder Tischgrill

Die zwei häufigst vorkommenden Gastrogrills ist der freistehende Grill oder der Tischgrill. Der Letztere erlaubt die Zubereitung am Esstisch, wie der Name vermuten lässt.

Ein frei stehender Gastrogrill ist besser fürs Grilliren mit mehreren Personen geeignet, als ein Tischgrill.

Für die Anwendung von einem Tischgrill besteht vor allem dann die Möglichkeit, wenn nur ein Teil der Mahlzeit zubereitet wird und die Garzeit sehr individuell ist, w.z.B. bei einem Steak oder Ähnlichem.

1-6 flammig

Die Anzahl der Flammen bestimmt über, wie viel von der Grillfläche aktiv genutzt werden kann.

Je höher die Anzahl an Flammen deines Grills ist, desto Höher ist dessen Temperatur. (Bildquelle: pixabay.com / Roben-Owen-Wahl)

Die größere Anzahl von Flammen lässt die Temperatur auf der Grillfläche besser bestimmbar und steuerbar machen. Gastrogrills sind mit 1 bis 6 Flammen zu erhalten im Handel.

Feuerung

Der Hauptunterschied bei den Gastrogrills liegt, wie bereits mehrmals erwähnt, bei der Feuerung, also der Heizungsart des Grills selber.

Feuerungsart Gas Holzkohle Elektro
Vorteil Der Gas Gastrogrill ist die unkomplizierteste Variante. Zusätzlich ist die Aufheizzeit sehr kurz. Mit einem Holzkohle Gastrogrill werden die besten Grillerergebnisse und Aromen erzielt. Der elektronische Gastrogrill ist innert weniger Minuten grill bereit.
Nachteil Beim Gasgrill können zusätzliche Sicherheitsmassnahmen empfehlenswert sein. Der Holzkohle Gastrogrill benötigt jedoch eine gute Halbestunde um heiss zu werden und raucht dabei sehr stark. Das Grillerlebnis geht beim Grilliren mit Elektrogrill verloren.

Im Entscheidungsteil haben wir dir bereits die wichtigsten Vor- und Nachteile der jeweiligen Feuerung vorgestellt. In folgendem Absatz findest du daher nochmals eine kurze Übersicht.

Farbe

Beim Kauf eines Gastrogrills spielt für den eint oder anderen Käufer auch das Aussehen eine Rolle. Das Aussehen wird zum größten Teils schon durch die Feuerung bestimmt.

Flecken und Fettspritzer sieht man auf hellem Untergrund besser. Solltest du dein Gastrogrill also nicht jedes Mal nach den Gebrauch gründlich säubern, empfehlen wir dir, einen dunkeln Gastrogrill zu kaufen. (Bildquelle: unsplash.com/ Nik MacMillan)

Jedoch kann die Farbauswahl zusätzlich bestimmt werden. Gastrogrills für die Industrie sind meistens in silbrig erhältlich, da das Material aus Edelstahl besteht. Außerdem kann der Gastrogrill in anderen Farben wie schwarz oder rot gekauft werden.

Folgend findest du nochmals eine Übersicht über die meist verkauftesten Farben eines Gastrogrills:

  • Silbrig
  • Schwarz
  • Rot

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Gastrogrill

Welches Zubehör brauche ich für einen Gastrogrill?

Allgemein für alle Grillvarianten empfehlen wir dir die Anschaffung von feuerfesten Grillhandschuhen. Des Weiteren lohnt es sich zur Vereinfachung vom Grillen, Grillbesteck zu kaufen.

Diese beinhaltet, eine Grillzange und Wender, welche am besten aus Edelstahl hergestellt worden sind. Um die Grillerfahrung und die Ergebnisse weiter zu erhöhen, kann es von Vorteil sein, dass du dir ein Grillthermometer kaufst.

Grillthermometer Test 2019: Die besten Thermometer im Vergleich

Leider gehört zum Grilliren auch das Aufräumen hinterher dazu, was garantiert, dass dein Grill für lange Zeit die besten Ergebnisse erzielen kann. Daher raten wir dir zum Kauf einer Grillbürste, sowie einer Flasche Grillreiniger, um hartnäckigen Schmutz vom Rost entfernen zu können.

Für den Holzkohle Gastrogrill lohnt es sich, vor allem bei regelmäßigen Gebrauch einen Anzündkamin anzuschaffen. Vor allem für die gasbetriebene Gastrogrill Variante gibt es viel zusätzlich kaufbares Zubehör. Mit welchem sich der Gasgrill zu einer kleinen Outdoor Küche ausstatten lassen kann.

Zu den beliebtesten Zubehören gehören Grillpfannen, diverse Auflagen, welche das Räuchern oder backen von Pizza ermöglichen. Weitere wichtige

Welche Rezepte eignen sich für den Gastrogrill?

Für die diversen Gastrogrill Typen gibt es eine Vielzahl von leckeren Rezepten, welche du mit ein wenig mehr oder weniger Aufwand zubereiten kannst.

Wir haben für dich ein Video gefunden, welches die Zubereitung von Fisch auf dem Gasgrill vorzeigt.

Darf ich Öl auf einem Gastrogrill benutzen?

Öle können beim Grillen zum Einsatz kommen, jedoch gilt es darauf zu achten, dass die verschiedenen Öle verschiedene hohe Temperaturen vertragen.

Die meisten Öle sind leider nicht gemacht um auf Temperaturen von 200 ° Celcius erhitzt zu werden.

Folgend haben wir für dich dich die Temperaturen von herkömmlich verwendeten Ölen zusammen getragen:

  • Butter: 175°C
  • Margarine : 175°C
  • Natives Olivenöl extra: 130°C bis 180°C
  • Olivenöl: 230°C
  • Sonnenblumenöl: bis 225°C

Wie reinige ich einen Gastrogrill richtig?

Wie bereits erwähnt erhält die regelmäßige Reinigung des Gastrogrills die Lebensdauer und die Grillqualität, sodass du länger Freude an deinem Grill haben kannst.

Worauf wir dich noch hinweisen möchten: Es ist wichtig den Grill vor der Reinigung ausbrennen zu lassen.

Durch das Ausbrennen erleichterst du dir die anschließende Reinigung enorm. Fleisch- und Fettreste verbrennen noch, der noch leicht warme Rost lässt sich besser mit der Grillbürste bearbeiten. Letztlich wird der Rost mit einem feuchten Tuch abgewischt, wie auch die außen Seite des Grills.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://fooby.ch/de/rezepte/grillrezepte.html?queryFeed1=&startFeed1=0&filtersFeed1[treffertyp]=rezepte

[2] https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/16800-rtkl-nachhaltige-tipps-so-reinigen-sie-ihren-grillrost-umweltfreundlich

Bildquelle: 123rf.com / 45089249

Bewerte diesen Artikel


36 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5