Grillmatte
Zuletzt aktualisiert: 20. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

10Analysierte Produkte

14Stunden investiert

3Studien recherchiert

69Kommentare gesammelt

Grillmatten ermöglichen eine sichere Zubereitung vielfältiger Speisen und ersparen dazu noch mühsame Schrubbarbeiten. Sie eignen sich für erfahrene Grillmeister, sowie Grill-Neulinge und werden durch ihre Langlebigkeit zum essenziellen Grillbegleiter. Wiederverwendbare Grillmatten sparen zudem Kosten und tragen zum nachhaltigen Konsum bei. Es gibt sie in verschiedensten Dicken, Hitzebeständigkeiten und Formaten – kein Grill geht leer aus!

Mit unserem grossen Grillmatten Test 2020 zeigen wir dir, wie du zwischen verschiedenen Grillmatten-Typen unterscheiden kannst. Zudem erfährst du, wie vielfältig Glasfasergrillmatten, Teflongrillmatten, Kupfergrillmatten und Silikongrillmatten sein können. Die von uns aufgelisteten Vor- und Nachteile sollen dir deine Kaufentscheidung vereinfachen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Grillmatten ermöglichen es dir, verschiedenste Grillspeisen und Backwaren geschmacksintensiv zuzubereiten. Krebserregende Stoffe, die sonst durch das Grillen in die Speisen geraten, haben keine Chance.
  • Es gibt Grillmatten aus Glasfaser, Teflon, Kupfer und Silikon. Wir empfehlen dir eine anti-haft Matte mit Teflonbeschichtung für eine besonders einfache Handhabung.
  • Grillmatten ersparen ein mühsames Reinigen des Grilles sowie Kosten und zusätzliche Umweltbelastungen.

Grillmatten Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Allround-Grillmatte

Das BeeClean Grillmatten-3er-Set von BeeProducts eignet sich mit einer Masse von 40×50 cm für alle grossen Grills und Backöfen. Sie bestehen aus mit Teflon beschichtetem Silikon. Diese Grillmatte erfüllt die in Deutschland, der EU und den in den USA geltenden FDA Anforderungen. Top-Qualität ist somit garantiert und die Matten sind 100 Prozent lebensmittelecht. Ist sie dennoch zu gross, kann sie ganz einfach mit Schere oder Messer zugeschnitten werden.

Eine Besonderheit dieses Grillmattensets ist die hohe Hitzebeständigkeit. Mit ihrer Dicke von 0,3 mm übersteht sie Temperaturen bis 300 Grad Celsius und ist besonders langlebig.

Die beste Grillmatte für den Gasgrill

Das EXTSUD BBQ Grillmatten 5er-Set aus FDA-LFGB zulässigem mit Teflon beschichteten Glasfasergewebe eignet sich für Kohle, Gas und Weber Style Grills. Mit einer Masse von 40×33 cm passt sie in die meisten Grills. Durch ihre Dicke von 2 mm und einer Hitzebeständigkeit von 260 Grad Celsius liefert sie einen authentischen Grillgeschmack.

Diese Matte eignet sich für begnadete Grilllmeister, da sie dank ihrer anti-haft Beschichtung und Stabilität besonders langlebig ist. Sie lässt sich einfach reinigen und ist dazu völlig lebensmittelecht.

Die beste Grillmatte für den Holzkohlegrill

Die SPGOOD BBQ Grillmatte im 6er Set besteht aus FDA-zertifiziertem Teflon und misst 50×40 cm. Dadurch ist sie zu 100 Prozent anti-haft und völlig sicher in der Verwendung. Sie hält Temperaturen bis zu 260 Grad Celsius aus.

Diese Grillmatte ist perfekt geeignet für etwas grössere Holzkohle- und Gasgrills. Sie ist jeweils 100-fach wiederverwendbar und wird so zum langzeitigen, kostengünstigen Grillbegleiter.

Kauf- und Bewertungskriterien für Grillmatten

Nachfolgend wird dir gezeigt, welche Faktoren du berücksichtigen solltest, damit du zwischen der grossen Auswahl an verfügbaren Grillmatten entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Grillmatten miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den weiteren Absätzen erklären wir dir im Detail, worauf es bei diesen Eigenschaften ankommt.

Grilltyp / Grillmodell

Ob Gasgrill, Elektrogrill, Kohlegrill, Lotusgrill oder Glasfasergrill – viele Grillmatten eignen sich für alle Grilltypen, sogar für den Backofen!

Bei Holzkohlegrills musst du besonders aufpassen, da es für diesen Grilltyp nur wenige kompatible Matten gibt.

Wichtig sind die beiliegenden Informationen der Matte, denn es gibt nebst diesen Universalmatten auch Matten, die nur für einen spezifischen Grilltyp geeignet sind. Zudem gibt es Matten, die überhaupt nicht für den Ofen vorgesehen sind.

Worauf ebenfalls geachtet werden muss, ist das Grillmodell. Sehr praktisch ist es, wenn der Anbieter des Grills ebenfalls passende Grillmatten anbietet. Es gibt dennoch eine grosse Auswahl an Grillmatten-Anbietern, die ihre Produkte auf allseits beliebten Grille, wie die der Marke Weber, angepasst haben.

Material

Bei der Auswahl einer Grillmatte sollte besonders auf das Material geachtet werden. Es gibt besonders hitzebeständiges Material wie Teflon oder Glasfaser.

Teflon-Grillmatten zählen im Alltagsgebrauch folglich zu den beliebtesten Varianten. Eine Verarbeitung von Kupfer erbringt zusätzlich den Vorteil einer höheren Wärmeleitfähigkeit.

Silikongrillmatten werden weniger empfohlen für den Gebrauch im Grill, da sie ab 250 Grad Celsius anfangen zu schmelzen und giftige Gase freisetzen. Für den Backofen reichen sie jedoch vollkommen aus.

Gesundheitsschädliche Materialien können vermieden werden, indem eine von Stiftung Warentest, Ökotest oder FDA zertifizierte Matte gekauft wird.

Kaufe ausschliesslich Grillmatten aus zertifizierten Materialien. Qualitativ hochstehende Matten sind auch schon zu niedrigen Preisen erhältlich!

Grösse

Die Grösse einer Grillmatte sollte perfekt auf den Grillrost angepasst sein. Ist die Matte zu klein, kann nicht die ganze Bratfläche genutzt werden.

Je nach Grillmodell unterscheidet sich diese natürlich. Beliebte Grössen für Grillmatten sind 50×40 cm und 40×33 cm.

Eine praktische Eigenschaft von vielen Grillmatten, zum Beispiel Teflongrillmatten, ist die Zuschneidbarkeit und somit die individuelle Anpassung an den Grill. Zugeschnitten werden kann eine Grillmatte mit einer einfachen Haushaltsschere.

Temperaturbeständigkeit

Beim Kauf solltes du immer auf die Feuerfestigkeit und die Hitzebeständigkeit einer Grillmatte achten. Je nachdem, welche Temperaturen dein Grill erreichen kann, brauchst du möglicherweise eine andere Matte.

Der Grund wieso viele Matten nicht für Holzkohlegrills geeignet sind, liegt an der hohen Temperatur die Holzkohle annehmen kann. Bei Temperaturen über 1000 Grad Celsius beginnt eine Grillmatte zu schmelzen.

Achte immer auf die Hitzebeständigkeit und die Feuerfestigkeit in den beiliegenden Informationen.

Aufgrund der Schmelzgefahr ist auch eher von Silikonmatten abzuraten, da bei diesen schon bei 250 Grad Celsius ein Schmelzen einsetzen kann. Dies ist nicht nur schädigend für den Grill und das Grillgut, sondern auch für die Gesundheit.

Materialien wie Silikon oder gewisse Antihaft-Matten stossen bei zu hohen Temperaturen nämlich toxische Dämpfe aus.

Reinigung

Wiederverwendbare Grillmatten sind wirklich kinderleicht zu reinigen. Deshalb ersparst du dir auch viel Mühe und Zeit mit der Anschaffung einer Grillmatte.

Einweggrillmatten können im normalen Abfall entsorgt werden. Diese sind dadurch auf lange Dauer umweltschädlicher und teurer.

Es ist wichtig, die Matte nach jedem gebrauch gründlich zu reinigen. Dazu kann zuerst mit einem Papiertuch das restliche Fett abgewischt werden.

Man kann die Matte anschliessend gemütlich in den Geschirspüler einräumen oder mit etwas Geschirrspülmittel und einem Schwamm von Hand reinigen.

Eine Grillmatte lässt sich wesentlich schneller und einfacher reinigen als ein ganzer Grill.

Entscheidung: Welche Arten von Grillmatten gibt es und welche ist die richtige für mich?

Wenn du dir eine Grillmatte zulegen möchtest, gibt es grundsätzlich vier Produktarten, zwischen denen du dich entscheiden kannst.

Typ Beschreibung
Glasfasergrillmatte Glasfasergrillmatten sind besonders hitzebeständig und eignen sich für jeden Grilltyp. Sie halten Temperaturen bis 300 Grad Celsius stand. Sie sind meist beschichtet und lassen sich dadurch sehr einfach reinigen.
Teflongrillmatte Teflongrillmatten eignen sich für Grilltemperaturen bis 230 Grad Celsius. Sie sind immer anti-haft beschichtet und lassen sich einfach reinigen.
Kupfergrillmatte Kupfergrillmatten sind besonders wärmeleitfähig, was die Grillzeit verkürzt. Sie haben ihr Temperaturlimit bei 250 Grad Celsius.
Silikongrillmatte Silikongrillmatten sind leicht anpassbar auf beliebige Grillfelder. Sie haben eine Hitzebeständigkeit bis 260 Grad Celsius. Es besteht eine minimale Gefahr, dass sie anschmelzen und Toxine ausstossen.

In den folgenden vier Abschnitten kannst du mehr über die einzelnen Grillmatten-Arten erfahren.

Glasfasergrillmatte

Glasfasergrillmatte

Glasfasergrillmatten sind besonders hitzebeständig und mit jedem Grilltyp kombinierbar. Sie hält Temperaturen von 260 bis 300 Grad Celsius aus.

Oft sind Glasfasergrillmatten mit Teflon beschichtet, was ihnen eine anti-haft Schicht verleiht. Dadurch fällt das Reinigen umso leichter.

Vorteile
  • Nutzbar auf allen Grilltypen
  • Hohe Tmperaturen bis 300 Grad Celsius
  • Meist anti-haft
  • Sehr einfache Reinigung
Nachteile
  • Nicht individuell zuschneidbar

Die Glasfasergrillmatte ist also besonders langlebig und somit eine lohnenswerte Investition.

Teflongrillmatte

Teflongrillmatte

Die Teflongrillmatte ist wohl die beliebteste Alltagsgrillmatte. Sie hat den Vorteil, dass durch ihre anti-haft Eigenschaft das Grillgut besonders schont. Zudem ermöglicht sie so die einfachste Reinigung.

Beachten sollte man bei der Anschaffung einer Teflongrillmatte, dass keine schädlichen Chemikalien wie Perfluoroctansäure (PFOA) darin verarbeitet sind.

Vorteile
  • Individuell zuschneidbar
  • Hitzebeständig
  • Immer anti-haft
  • Einfache Reinigung
Nachteile
  • Kann sich schon ab 230 Grad Celsius auflösen

Teflongrillmatten sind mit einer Hitzebeständigkeit von 260 Grad Celsius nicht ganz so hitzebeständig wie Glasfasergrillmatten.

Ihre Langlebigkeit macht sie dennoch zu einer guten Investition.

Kupfergrillmatte

Kupfergrillmatte

Kupfergrillmatten sind besonders wärmeleitfähig und ermöglichen eine schnelle Zubereitung der Speisen.

Oft wird Kupfer mit anderen Materialien wie Glasfaser verarbeitet.

Vorteile
  • Erhöhte Wärmeleitfähigkeit
  • Sehr preisgünstig
Nachteile
  • Nicht so langlebig wie Modelle aus Teflon oder Glasfaser

Kupfergrillmatten sind preisgünstig und wiederverwendbar. Wenn sie eine anti-haft Beschichtung enthalten sind sie ebenfalls sehr einfach zu reinigen.

Qualitativ sind sie nicht so langlebig wie Modelle aus Teflon und Glasfaser.

Silikongrillmatte

Silikongrillmatte

Silikongrillmatten geniessen einen etwas schlechteren Ruf aufgrund ihrer etwas niedrigeren Hitzebeständigkeit und der Gefahr, dass das schmelzende Silikon dann gesundheitsschädlich wirken kann.

Für den Holzkohlegrill ist sie auf keinen Fall geeignet und für den Gasgrill meist auch nicht.Oft wird sie aber zur Verwendung im Backofen eingesetzt.

Vorteile
  • Individuell zuschneidbar
  • Bis zu 250 Grad Celsius hitzebeständig
  • Einfache Reinigung wenn anti-haft
Nachteile
  • Nicht geeignet für Holzkohlegrill
  • Schmelzgefahr
  • Beim Schmelzen werden toxische Dämpfe ausgestossen

Bis zu 250 Grad Celsius kann sie dennoch gut verwendet werden.

Wie die anderen Modelle ist sie wiederverwendbar und einfach zu reinigen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Grillmatten ausführlich beantwortet

Im folgenden Ratgeber wollen wir dir die brennendsten Fragen zum Thema Grillmatte beantworten. In unserem Ratgeber wirst du umfassend informiert über alle essentiellen Hintergründe der Grillmatte.

Für wen eignet sich eine Grillmatte?

Eine Grillmatte eignet sich grundsätzlich für jeden. Sie erleichtert das Backen und Grillen und ist somit ein praktisches Gagdet zur Lebensmittelzubereitung.

Grillmatte-1

Grillen ist eine Gemeinschaftsaktivität für Klein und Gross. Eine Grillmatte darf dabei nicht fehlen.
(Bildquellen: Johanna Dahlberg/ unsplash)

Es lassen sich damit sowohl Fleisch Fisch, Gemüse und sogar Pizza und Plätzchen optimal backen/ braten. Fett geht nicht verloren und sogar die typischen Grillstreifen sind gewährt.

Grillmatten eignen sich für alle, die gerne essen und ungerne putzen. Grille nachhaltig und effizient!

Zusätzlich ist die Grillmatte auf lange Dauer durch ihre Wiederverwendbarkeit umweltfreundlicher und kostengünstiger.

Jeder der gerne isst, aber weniger gerne des Grill oder Ofen schrubbt, wird sich an einer Grillmatte erfreuen. Sie ist kinderleicht zu reinigen.

Was kostet eine Grillmatte?

Es gibt keine grossartige Preisspanne zwischen verschiedenen Grillmatten. Grillmatten sind grundsätzlich kostengünstig. Es kommen kleine Preisschwankungen je nach Material, Grösse und Marke vor.

Typ Preis
Kleine Marken/ No-Name Zwischen 10 und 20 Euro
Grillmatten der Marke Weber Zwischen 20 und 30 Euro

Meist kommen Grillmatten zu diesen Preisen in Sets von 3 bis 4 Matten.

Wo kann ich eine Grillmatte kaufen?

Grillmatten gibt es sowohl in Supermärkten, in Baumärkten, im Fachhandel und in unzähligen Online-Shops in einer grossen Vielfalt.

Unserer Auswertung zufolge werden in diesen Onlineshops die meistn Grillmatten verkauft:

  • idealo.de
  • ebay.de
  • amazon.de
  • obi.de
  • real.de

Welche Alternative gibt es zur Grillmatte?

Wir haben dir bereits die verschiedenen Grillmattenmaterialien vorgestellt. Es gibt auch noch andere Produktarten, die anstelle oder komplementär zu einer Grillmatte verwendet werden.

In der folgenden Tabelle werden wir dir einige Alternativen näherbringen:

Alternativen Beschreibung
Grillschale Es gibt Grillschalen aus Teflon und aus Aluminium. Sie funktionieren in Prinzip gleich wie eine Grillmatte, sind jedoch nicht langlebig. Dadurch sind sie auf lange Sicht teurer und schlechter für die Umwelt als Grillmatten.
Aluminiumfolie Aluminium ist eine einmalig zu verwendende Alternative. Sie ist somit nicht nachhaltig. Beim Zubereiten von besonders sauern oder salzigen Speisen kann sich Aluminium auflösen und ins Essen geraten.
Backpapier Backpapier ist nicht mehrfach verwendbar und somit nicht nachhaltig. Sie ist jedoch kostengünstig und vielfältig. Einsetzbar ist sie nur im Ofen.

In diesem Video werden alle Alternativen getestet und verglichen:

Alternativen zur Grillmatte sind schnelle, jedoch nicht nachhaltige und langlebige Lösungen.

Sind Grillmatten gesundheitsschädlich?

Grillmatten sind grundsätzlich nicht gesundheitsschädlich. Es gibt jedoch selten sehr billig hergestellte Produkte die ungesunde Chemikalien enthalten.Deshalb sollten immer FDA-zertifizierte Matten gekauft werden.

Ausserdem muss darauf geachtet werden, dass die Temperaturgrenze der Matte nicht überschreitet wird. Stoffe wie Silikon können nämlich beim Auflösen giftige Dämpfe ausstossen.

Der Einsatz von Grillmatten verhindert sogar einige potenziell gesundheitsschädigende Prozesse beim Grillen:

  • Tropfende Marinade/ verbrennendes Öl: Gesundheitsschädigende Kohlenwasserstoffe, die in Form von Qualm aufsteigen und das Grillgut beschichten, können vermieden werden.
  • Verbranntes Grillgut: Verbranntes Grillgut enthält Amine, welche krebserregend wirken. Durch eine Grillmatte kann das Anbrennen und somit die Aminbildung verhindert werden.
Grillmatte-2

Eine Grillmatte verhindert die krebserregende Kohlenstoffanreicherung des Grillgutes. Geniesse ab jetzt kohlefreies Fleisch!
(Bildquellen: Emerson Vieira /unsplash)

Eignet sich eine Grillmatte für einen Induktionsherd oder ein Ceranfeld?

Eine Grillmatte kann problemlos auf einem Induktionsherd verwendet werden. Du kannst sie direkt auf das Kochfeld legen und dann den Topf oder die Pfanne daraufstellen. Sie schont das Ceranfeld vor Kratzern und Schmutz.

Es sollte jedoch ein eher dünneres Modell für den Herd gewählt werden, damit der Kontakt zwischen Topf und Induktionsplatte in seiner Stärke besteht.

Wie oft ist eine Grillmatte verwendbar?

Es gibt Einweg-Grillmatten, die man nach Gebrauch direkt entsorgen soll.

Wir haben einige wiederverwendbare Grillmatten erläutert. Bei einhaltung der Temperaturgrenze und korrekter Reinigung sind Grillmatten sehr lange haltbar.

Wird jedoch das Temperaturlimit überschritten und die Matte ist angeschmolzen, soll diese gegen eine neue ausgetauscht werden.

Wie reinige ich eine Grillmatte?

Einweggrillmatten können im normalen Abfall entsorgt werden. Diese sind dadurch auf lange Dauer umweltschädlicher und teurer.

Es ist wichtig, die Matte nach jedem gebrauch zu reinigen. Dadurch verlängerst du auch deren Lebensdauer.

Zuerst kannst du grobe Fettreste mit einem Papiertuch entfernen und die Matte anschliessend gemütlich in den Geschirrspüler einräumen oder mit etwas Geschirrspülmittel und einem Schwamm von Hand reinigen.

Welche Gerichte kann ich mit einer Grillmatte zubereiten?

Mit einer Grillmatte können alle Grillgerichte problemlos zubereitet werden. Zum Beispiel:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Gemüse
  • Tofu
  • Grillkäse

Zusätzlich gibt es auch Grillmatten, die sich für den Ofen eignen. Somit lassen sich sogar Pizza, Plätzchen und andere Backwaren zubereiten.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.grill-wissen.de/grilltipps/grilltemperatur.html

[2] https://de.wikihow.com/Richtig-grillen

[3] https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/bewusst-leben/basis-informationen-krebs-bewusst-leben-ernaehrung/beim-grillen-nich.html

Bildquelle: foodandmore / 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Thorsten hat bereits mehrere Male an internationalen Grill-Wettbewerben teilgenommen und es mehrfach in die Top 3 geschafft. Er hat mehrere Grills zuhause und kann die unterschiedlichsten Gerichte auf seinen Grills zubereiten.