Willkommen bei unserem großen Räucherspäne Test 2019. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Räucherspäne zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Räucherspäne kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Räucherspäne verleihen deinem Räuchergut ein rauchiges Aroma. Durch das Räuchern können Lebensmittel länger haltbar gemacht werden.
  • Räucherspäne eignen sich für Elektro,- Gas und Holzkohlegrills sowie für Räucheröfen und Smoker. Es gibt unterschiedliche Sorten mit unterschiedlichen Eigenschaften.
  • Üblicherweise räuchert man Fisch, Käse, Fleisch und Wurst.

Räucherspäne Test: Favoriten der Redaktion

Die besten feinen Räucherspäne

Dieses 15 Kilogramm Paket von GOLD enthält Räucherspäne mit einer Körnung von 0,4 mm – 1 mm. Das naturbelassene Buchenholz ist laut Hersteller sehr rauchaktiv und gleichzeitig sparsam. Aufgrund der feinen Körnung sind die Räucherspäne problemlos für einen Sparbrand nutzbar.

Laut Kundenrezensionen sind mit einem normal großen Sparbrand bis zu 24 Stunden Räuchern  möglich. Falls du ein zuverlässiges Räuchermehl suchst, das gleichzeitig ein gutes Preisleistungsverhältnis hat, ist dieses hier genau das Richtige für dich.

Die besten groben Räucherspäne

Diese Räucherspäne von GOLD sind aus Buchenholz und 3 mm bis 10 mm groß. Damit eignen sie sich zum Heißräuchern, zum Kalträuchern sind sie nicht zu empfehlen. Das Heißräuchern erledigen sie laut Kundenrezensionen allerdings hervorragend.

Geschmack, Rauchentwicklung und Geruch seien nicht zu bemängeln und allgemein könne mit den Spänen nichts falsch gemacht werden. Die Räucherspäne sind frei von Staub und Rinde und haben eine gute Qualität. Wenn du grobe Räucherspäne brauchst, sind diese für dich perfekt geeignet.

Die besten Fruchtholz Räucherspäne

Diese Räucherspäne von Axtschlag sind aus Apfelholz und geben deinem Räuchergut ein süßliches Raucharoma. Sie eignen sich für alle Grillarten und Räuchergeräte. Die meisten Kunden nutzen die 8 mm bis 12 mm großen Räucherspäne aber für den. Gas-, Elektro- oder Holzkohlegrill.

Auf einem Holzkohlegrill sorgt eine Handvoll Räucherchips für 10 Minuten Rauch. Wenn du eine Alternative zu den klassichen Harthölzern suchst, eignen sich diese Räucherspäne aus Apfelholz sicherlich bestens für dich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Räucherspäne kaufst

Für was verwendet man Räucherspäne?

Mit Räucherspänen kannst du Fisch, Fleisch, Wurst, Käse und allem, was das Herz begehrt, eine geschmackvolle Rauchnote verleihen und gleichzeitig die Haltbarkeit verlängern.

Räucherspäne-1

Geräucherter Fisch ist eine Spezialität. Hier siehst du geräucherte Forellen.
(Quelle: pixabay.com / moerschy)

Am besten funktioniert das mit einem Räucherofen oder einem Smoker. Falls du beides nicht besitzt, kannst du die Räucherspäne nutzen, um dem Grillgut beim normalen Grillen eine leichte Rauchnote zu verleihen. Für Gas- und Elektrogrills benötigst du eine extra Räucherbox.

Man unterscheidet in Kalträuchern, Warmräuchern und Heißräuchern.

Räuchermethode Temperaturbereich Geeignet für
Kalträuchern 15°C – 25°C Lebensmittel haltbar machen
Warmräuchern 30°C – 50°C Garen und innerhalb weniger Wochen verzehren
Heißräuchern 60°C – 120°C Garen und innerhalb weniger Tage verzehren

Was kosten Räucherspäne?

Du bekommst Räucherspäne ab ungefähr einem Euro pro Kilo. Wir haben bei unseren Recherchen aber auch Räucherspäne entdeckt, die für 10 € pro Kilo angeboten werden.

Bei Räucherspänen können die Preise enorm schwanken. Deshalb ist es gar nicht so leicht, eine genaue Preisne zu beziffern. Der Preis ist abhängig von Hersteller, Qualität, Holzart und der Menge.

View this post on Instagram

Birkenholzräucherspäne zum Räuchern von Tofu, Seitan, Gemüse uvm. gibt es jetzt wieder in meinem Onlineshop unter www.schaupp-verlag.de ————————————————————————————————– Verpackt werden unsere Späne in gebrauchte (Secondlife) Papiertüten, in denen zuvor trockene Bio-Lebensmittel wie Mehl, Hülsenfrüchte oder Sämereien verpackt waren. Durch diese Wiederverwertung von sauberen, gebrauchten Papiertüten verbessert sich die Klimabilanz dieser Verpackungen, es wird weniger Müll erzeugt, Energie sowie Wasser werden eingespart und es brauchen nicht so viele wertvolle Bäume gefällt werden. Gesammelt werden diese Papiertüten bei unseren Kochkursen, Workshops und Veranstaltungen. Somit werden unnötige Transportwege – mit ihren, für unsere Umwelt belastende Folgen – weitestgehend umgangen. ————————————————————————————————– #Räuchertofu #Räucherspäne #Räuchern #Bayern #Bayernvegan #veganbayern #Vegandeutschland #Pflanzlich #vollwertig #cleaneating #Verpackungsfrei #vegandeftig #veganessen #deftigvegan #veganhomemade #vegan #veganfood #zerowaste #plastikfrei #Selbstversorger #kochen #hausgemacht #veggieworld #leckervegan #veganundlecker #veggie #tierleidfreiessen #martinschaupp ————————————————————————————————– www.schaupp-verlag.de

A post shared by Martin Schaupp – vegan (@martinschaupp) on

Kaufst du mehrere Kilo Räucherspäne, ist der Preis pro Kilo niedriger als beim Kauf von nur einem Kilo Raucherspäne.

Haben die Räucherspäne eine sehr gute Qualität und hat der Produzent diese über mehrere Jahre aufrechterhalten können, schlägt das ebenfalls auf den Preis.

Wo kann ich Räucherspäne kaufen?

Räucherspäne kannst du wie fast alles in Online Shops kaufen. Aber auch in Baumärkten und bei Grill Fachhändlern findest du die kleinen Holzspäne.

Räucherspäne und Räuchermehl kannst du problemlos im Internet bestellen, da du das Produkt vor dem Kauf nicht selbst ausprobieren kannst. Daher bringt dir der Kauf in einem Handel in der Nähe nicht viel Mehrwert.

Du kannst dich beim Kauf in einem Handel natürlich von einem Verkäufer beraten lassen. Du kannst aber auch auf Online Ratgeber wie diesen und auf Kundenrezensionen zurückgreifen.

Welche Alternativen gibt es zu Räucherspänen?

Zum Räuchern gibt es nicht nur Räucherspäne, sondern auch Räucherchips und Räuchermehl.

Räucherchips sind gröber und größer als Räucherspäne, du kannst sie unten sehen. Das Räuchermehl ist im Gegensatz dazu deutlich feiner. Die Grenzen zwischen Räuchermehl und Räucherspänen sind nicht wirklich klar definiert, weshalb sie manchmal auch als Synonyme verwendet werden.

Wenn du einen Baum im Garten hast, kannst du Räucherspäne mit dem nötigen Geschick und etwas Geduld auch selbst machen. Du musst aber darauf achten, dass sich die Baumart zum Räuchern eignet. Nadelbäume eignen sich zum Beispiel nicht.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Räucherspäne vergleichen und bewerten

Körnung

Räucherspäne sind in unterschiedlichen Körnungen erhältlich. Die Körnung bezeichnet die Größe der einzelnen Holzspäne. Jeder Hersteller benutzt dazu andere Namen, eventuell stößt du auch auf die Bezeichnung „Typ“, wie hier dargestellt. Typ 11 steht für die gröbsten Räucherspäne, während Typ 1 für die feinsten steht.

Beim Räuchern mit einem Grill solltest du gröbere Räucherspäne verwenden. Große Räucherspäne haben eine Größe von 3 mm und mehr.

Für einen Räucherschrank solltest du feinere Räucherspäne nehmen. Besonders beim Kalträuchern sollten sie die Größe von 1 mm nicht überschreiten.

Holzsorte

Es gibt etliche verschiedene Sorten Räucherspäne. Hier alle zu behandeln, würde definitiv den Rahmen sprengen. Es gibt aber grundlegende Unterschiede zwischen bestimmten Baumarten.

Räucherspähne von Obstbäumen wie beispielsweise Apfel oder Kirsche verleihen dem Räuchergut neben dem rauchigen Aroma eine süßliche Note.

Harthölzer wie beispielsweise Wacholder geben dem Räuchergut ein würziges Raucharoma. Auch Buche verleiht dem Räuchergut einen sehr starken Rauchgeschmack. Für diese Holzarten eigenen sich Speisen wie Käse oder Fisch, die bereits einen starken Eigengeschmack besitzen.

Allgemein gesagt, eignen sich zum Räuchern alle Laubhölzer.

“Sauerländer“Grillexperten“

Wenn du das erste Mal räucherst, solltest du sicherheitshalber Obsthölzer verwenden.

Bei einer Überdosierung nimmt das Räuchergut wegen des milden Rauchs keine zu starke Rauchnote an, die es ungenießbar machen könnte. (Quelle: youtube.com)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Räucherspäne

Wie zündet man Räucherspäne richtig an?

Wenn du Räucherspäne auf einem Holzkohlegrill verwendest, musst du die Späne nur zur Kohle hinzugeben und den Deckel schließen. Bei Gas- und Elektrogrills tust du sie in die Räucherbox und entzündest sie dort.

Etwas schwieriger wird es, wenn du einen Räucherofen hast. Damit die Räucherspäne nach dem Anzünden nicht wieder ausgehen, kannst du einen Sparbrand benutzen. Das ist eine Vorrichtung, in die die Räucherspäne hinein gegeben werden. Sie hat meistens eine Schnecken-, Schlangen- oder U-Form.

Achte darauf, dass keine Räucherspäne zwischen Gitter und Rahmen liegen. Die Luftzufuhr wird dadurch behindert und die Räucherspäne könnten erlischen.
  1. Gib die Räucherspäne großzügig in den Sparbrand, sie dürfen ruhig etwas über den Rand hinausragen.
  2. Drücke die Räucherspäne mit den Fingern fest. Optimal ist es, wenn die Räucherspäne mit dem Rand des Sparbrands abschließen. Hierzu eignet sich auch ein Holzbrett gut.
  3. Zünde die Räucherspäne durch das Zündloch an und warte, bis sich ein Glutnest gebildet hat. Dazu eignet sich ein Stabfeuerzeug oder ein Küchengasbrenner. Anschließend kannst du die Glut durch Pusten noch etwas anfachen.

Du solltest für einen Sparbrand sehr feine Räucherspäne (Räuchermehl) mit einer Körnung von 0,5 mm – 1 mm verwenden. Ansonsten funktioniert der Sparbrand nicht.

Wie viele Räucherspäne brauche ich?

Wenn du einen Sparbrand nutzt, solltest du so viele Räucherspäne benutzen wie in den Sparbrand passen. Sparbrände gibt es in unterschiedlichen Größen für unterschiedlich lange Räucherzeiten. Gleichzeitig hängt es aber auch von den Räucherspänen ab, wie lange sie Rauchen können.

So ist es perfekt, der Sparbrand ist randvoll und rundherum ist genügend Platz für eine gute Luftzufuhr.

View this post on Instagram

Die beiden Lenden welche ich gepökelt hatte waren nun 14 Tage im Kühlschrank, einen Tag durchbrennen lassen und drei Tage an der Luft getrocknet. Nun folgen drei Räuchergänge zu je 12 Stunden jeweils über Nacht. Dabei werden klassisch Buchenspäne verwendet. Die große Lende ist mit dem Parma-Schinkensalz von royalspice_bbq gepökelt und die kleinere mit meiner Hausmischung…😁 mal sehen welche den Gaumen am Ende mehr entzückt…🥩🥓😋 Schade das man den Duft nicht übermitteln kann, ich würde am liebsten neben meinem Räucherofen übernachten…🙈😅 Nach dem Räuchern lasse ich die Schinken noch eine gute Woche abhängen, danach folgen die Anschnittbilder… [Werbung, unbezahlt, Verlinkung, Markennennung…usw…] #kalträuchern #kaltgeräuchert #schinken #schinkenliebe #räucherofen #kaltgeräucherterschinken #schinkenräucherei #leckerschmecker #yummi #leckeressen #instafood #selbermachen #selbermachenstattkaufen #pökeln #schweinelende #räuchern

A post shared by raeucher_dampf_saxonia (@raeucher_dampf_saxonia) on

Bei Räucherschalen oder Holzkohlegrills musst du dich etwas ausprobieren. Die Dosierung ist hier immer unterschiedlich stark. Gib vorerst nicht allzu viele Räucherspäne hinzu, da dein Grillgut ansonsten eine zu starke Rauchnote annehmen könnte.

Wieso brennen meine Räucherspäne nicht?

Falls deine Räucherspäne immer wieder ausgehen, kann das verschiedene Gründe haben.

Räucherspäne brennen nicht wirklich, sie glimmen nur. Wenn deine Räucherpäne durchgehend Rauch erzeugen, hast du alles richtig gemacht.

Mögliche Gründe für das Erlischen des Glutnests:

  • Schlechte Qualität der Räucherspäne
  • Zu große Räucherspäne
  • Räucherspäne sind nicht fest genug zusammen gedrückt worden
  • Die Luftzufuhr ist mangelhaft
  • Die Räucherspäne sind feucht
  • Der Sparbrand ist nicht ausreichend gefüllt oder hat eine schlechte Qualität

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.raeucherofen-tipps.de/vorgehensweise-kaltraeuchern-warmraeuchern-heissraeuchern/

[2] https://www.youtube.com/watch?v=Cggd2nGkEWA

[3] http://sauerlaender-bbcrew.de/der-grosse-ratgeber-zum-raeuchern/

[4] https://www.raeucherwiki.de/sparbrand-befuellen/

Bildquelle: Herreid/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Thorsten hat bereits mehrere Male an internationalen Grill-Wettbewerben teilgenommen und es mehrfach in die Top 3 geschafft. Er hat mehrere Grills zuhause und kann die unterschiedlichsten Gerichte auf seinen Grills zubereiten.