Smoker Grill-1
Zuletzt aktualisiert: 20. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

45Stunden investiert

7Studien recherchiert

35Kommentare gesammelt

Ein rauchfreier Grill ist eine Bereicherung für die Grillwelt und eine tolle Alternative zu normalen Smoke Grills. Durch einen rauchfreien Grill erhältst Du so viel mehr Freiheit am Grillen, als nur in Deinem abgeschotteten Garten. Keine unangenehme Rauchentwicklung, keine geräucherte Geruchsbelästigung und keine vom Qualm brennenden Augen mehr. Zu guter Letzt hast Du auch noch glückliche Nachbarn, welche sich durch den Rauch nicht mehr gestört fühlen.

Mit unserem großen rauchfreien Grill Test 2020 wollen wir Dir dabei helfen, den für Dich besten rauchfreien Grill zu finden. Wir haben unterschiedliche Modelle an rauchfreie Grills angeschaut und die wichtigsten Fakten für Dich herausgesucht. Außerdem zeigen wir Dir die Vor- und Nachteile von diversen rauchfreien Grills auf.




Das Wichtigste in Kürze

  • Anders als bei einem normalen Grill hast Du bei einem rauchfreien Grill den großen Vorteil ohne Rauchentwicklung, heftiges Qualmen und lästiger Geruchsverbreitung, grillen zu können. Clever integrierte Entlüftungen machen das möglich.
  • Durch den großen Vorteil des rauchfreien Grillens hast Du eine größere Auswahl an Orten, an denen Du grillen kannst. Egal ob am Balkon, Terrasse, Park oder sogar bei schlechtem Wetter am Küchentisch.
  • Ein rauchfreier Grill bietet eine große Bandbreite an Auswahl. Unabhängig von Form, Größe, Design, Ausstattung, Preis und Marke, für jeden ist das Richtige dabei.

Rauchfreier Grill Test: Favoriten der Redaktion

Der beste rauchfreie Grill im Starter-Set

Falls du ein Grilleinsteiger bist und Du weder Grillgerät noch Zubehör zu Hause hast, dann ist dieser rauchfreie Grill von der Marke LotusGrill ideal für Dich. Er bietet ein komplettes Starter-Set für einen top Preis an. Der gesamte Lieferumfang beträgt 1x 1 kg Buchenholzkohle, 1x eine 200ml Brennpaste, eine Grillzange sowie auch eine Transport-Tragetasche.

Dieser rauchfreie Grill ist einfach zu bedienen. Er garantiert ein einfaches Auseinanderbauen, sowie Spülmaschienenfestigkeit bei Grillrost und Innenschale. Die Außenschicht besteht aus einer doppelschaligen Konstruktion, somit wird die Außenschale nie heiß. Du kannst damit problemlos und rauchfrei auf dem Balkon, auf der Terrasse, auf dem Campingplatz oder auch auf dem Boot grillen.

Der beste rauchfreie Grill für unterwegs

Dieser rauchfreie Grill von Campingaz ist ein multifunktionaler kleiner und praktischer rauchfreier Gasgrill für unterwegs. Mit nur 2,2 kg ist er einfach zum Transportieren und perfekt für’s Grillen im Park, am Campingplatz oder auf Festivals geeignet. Er wird mit Gas betrieben und bietet für seine kleine Größe eine starke Leistung von 1350 Watt an.

Der rauchfreie Grill bietet Dir auch die Wahl zwischen einer normalen Kochflamme oder dem Grillen auf dem antihaftbeschichteten Grillrost mit integrierter Kontaktgrillplatte. Durch den eingebauten Wasserbehälter wird das herabtropfende Fett aufgefangen und Du sparst Dir viel Schmutz. Das Topfkreuz und die Grillplatte sind spülmaschinenfest.

Der beste rauchfreie Grill für drinnen

Dieser rauchfreie Grill von RJMOLU wird elektronisch betrieben und bietet mit seiner Größe genügend Platz für mehrere Personen. Durch seine antihaftbeschichtete Keramik Oberfläche bleibt weder Fisch noch Fleisch festkleben, somit ist auch eine einfache Reinigung gewährleistet ohne mühsames Schrubben und Kratzen.

Durch die einfache Bedingung und manuellen Temperaturregulierung hast Du die Möglichkeit deine Lebensmittel exakt auf den Punkt zu grillen. Ohne das Fleisch anzubrennen oder das Gemüse zu überkochen. Mit diesem rauchfreien Grill erfährst du Grillgenuss auf höchstem Niveau ohne lästigen Rauchgeruch, gemütlich mit der gesamten Familie, vom Wohnzimmeresstisch aus.

Kauf- und Bewertungskriterien für rauchfreie Grills

Egal ob Du im Internet oder vor Ort bei Fachhändlern nach dem passenden rauchfreien Grill suchst, wirst du auf eine Menge von Vielfalt an Modellen und Angebote stoßen. Um Dir einen kleinen Überblick zu verschaffen, haben wir im Nachfolgenden einige primär wichtige Aspekte für Kaufkriterien aufgelistet.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

Art des Grillrostes

Bei der Wahl des Grillrostes stellen sich Dir drei Möglichkeiten zur Option. Du kannst zwischen einem Grillrost aus Gusseisen, emailliert oder Edelstahl auswählen. Alle Drei bringen Vorteile und Nachteile mit sich und gehören auf jeden Fall vor einer Kaufentscheidung abgewogen.

Der gusseiserne Grillrost bietet den geschmackvollsten und schnellsten Grilleffekt, da er am besten und längsten die Hitze speichern kann. So bekommst Du auch die schönen Grillstreifen auf Dein Fleisch. Leider ist ein Grillrost aus Gusseisen auch mit einer mühsamen Reinigung und Pflege verbunden.

Ein Grillrost aus Edelstahl bietet mit Abstand die beste Alternative. Edelstahl rostet nicht, ist leicht im Gewicht und lässt sich einfach und schnell Reinigen. Den einzigen Nachteil, den Du finden wirst, liegt am Preis.

Preislich liegt ein Edelstahl Grillrost etwas höher, jedoch hält er ein Lebenslang. Falls Du jedoch nach der günstigsten Variante suchst, kannst zu emaillierte Roste greifen.

Das sind verchromte Roste. Sie können jedoch durch den Nickel, der durch das Erhitzen abgegeben wird, allergische Reaktionen bei Menschen auslösen.

Gewicht

Das Gewicht kann bei der Wahl nach dem richtigen rauchfreien Grill ein wichtiges Auswahlkriterium sein. Ein schwerer rauchfreier Grill kann Dich an einen Standpunkt binden. Falls Du jedoch nach einem transportablen rauchfreien Grill Ausschau hältst, ist das Gewicht von Relevanz.

Ein großer Standgrill oder Grillwagen kann schon mal bis zwischen 100 und 150 kg wiegen und wird somit für Transporte in den Park ungeeignet. Bedenke auch den Raum, den ein schwerer und kompakter Grill im Garten oder der Terrasse einnehmen kann. Dafür bietet ein schwerer Grill ein hohes Maß an Stabilität und Grillauflagefläche.

Kleine, kompakte rauchfreie Grills hingegen sind perfekt für einen Ausflug an öffentliche Plätze, für’s Campen oder zur Mitnahme zu Freunden geeignet. Diese Mini-Grills haben meistens nur ein Gewicht von in etwa 2 bis 6 kg. Wobei das Gewicht nicht nur von der Größe abhängig ist, sondern auch vom Material des Gerätes.

Brenndauer

Bei Grillabenden denkst Du wahrscheinlich an ein langandauerndes Grillerlebnis. Dafür ist jedoch die Brenndauer der jeweiligen rauchfreien Grills relevant. Diese hängt jedoch stark von der Qualität des Grillgeräts sowie des Brenngutes ab.

Die Brenndauer kann von Gerät zu Gerät unterschiedlich sein. Bei einem elektronisch betriebenen rauchfreien Grill, hast Du natürlich den Vorteil von einer unendlichen Brenndauer, bis Du den Stecker ziehst.

Trotz langanhaltender Hitze entfällt jedoch das schöne Grill-Feeling, welches Du meist nur bei rauchfreie Holzkohlegrills bekommst. Bei rauchfreie Grills die mit Holzkohle betrieben werden, hängt die Brenndauer sehr stark vom Material und Qualität des Brenngutes ab.

Achte bei Verwendung von Holzkohle darauf qualitativ hochwertige Kohle zu benutzen. Gleiches gilt bei Briketts, falls Du lieber diese verwenden möchtest. Eine gute Qualität begünstigt ein schönes Feuer und eine langanhaltende Glut.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen rauchfreien Grill kaufst

Bevor du Dir jedoch einen rauchfreien Grill kaufst, gibt es einige Faktoren, die du beachten solltest. Dazu findest Du im nachfolgenden Absatz ein paar Fragen und Antworten:

Was ist das Besondere an einem rauchfreien Grill und welche Vorteile bietet er?

Das wirklich Besondere an dem rauchfreien Grill ist, wie es der Name schon in sich trägt, dass dieser Grill kaum bis keinen Rauch produziert. Durch seine spezielle Bauweise ist er so konzipiert, dass er auch ohne Qualm bestes Essen zubereiten kann und er dich an keinen Garten bindet.

Der rauchfreie Grill ermöglicht dir viel mehr Spielraum in deiner Auswahl der Grillorte. Falls Du eben keinen abgeschotteten Garten ohne Nachbarn besitzt, macht das auch nichts.

Du kannst nach Herzenslust auch auf deinem Balkon, auf deiner Terrasse oder auf öffentlichen Plätzen mit Grillerlaubnis, grillen. Somit ersparst Du Dir auch den Ärger mit den Nachbarn.

rauchfreier Grill

Ein rauchfreier Grill bietet, mit allem was das Herz begehrt, Grillerlebnis auf höchstem Niveau. (Bildquelle: El Chefo / unsplash)

Die meisten rauchfreien Grill sind zu dem auch leicht zu bedienen und besitzen meist eine ideale Größe mit leichtem Gewicht, welche sich perfekt für einen Ausflug in den Park eignen, ohne sich krummschleppen zu müssen.

Welche Arten von rauchfreie Grill gibt es?

Da es nicht nur eine Sorte von rauchfreie Grill gibt, sondern gleich drei, haben wir sie Dir im Nachfolgendem, mit ihren Vor- und Nachteilen aufgelistet.

Rauchfreier Holzkohlegrill

Hierbei handelt es sich um eine Variante des rauchfreien Holzkohle-Grills. Eines der beliebteren Modelle unter den rauchfreien Grills. Er bietet viel Mobilität beim Grillen an. Da er praktisch und handlich ist, kannst Du ihn auch mit in den nächsten Park oder zu Freunden mitnehmen.

Du findest auch in jeder Preisklasse qualitativ sehr gute Modelle. Mit diesem Gerät solltest du auf jeden Fall etwas Zeit für’s grillen einplanen, da Kohle langsamer auf Betriebstemperatur fährt als gas- oder strombetriebene Griller.

Vorteile
  • mobil
  • praktisch
  • günstig
  • grill-feeling
Nachteile
  • langsam auf Betriebstemperatur
  • leichter Qualm
  • Kohle schneller verbraucht
  • mühsame Reinigung

Da Kohle oder Briketts zum Grillen verwendet wird, ist ein leichtes Qualmen nie ganz ausgeschlossen, jedoch sorgen Aktivfilter und Belüftungen für Rauchfreiheit. Dafür wirst Du jedoch mit einem richtigen grill-feeling verwöhnt.

Rauchfreier Gasgrill

Eine Art von rauchfreiem Grill ist diese Variante, der Gasgrill. Der rauchfreie Gasgrill ermöglicht eine präzise manuelle Einstellung der Grilltemperatur, dabei bekommst Du Dein Steak auf den Punkt genau gar. Das mühsame Reinigen fällt nach dem Gebrauch auch weg, da die Du dazu keine Kohle benötigst.

Vorteile
  • schneller auf Betriebstemperatur
  • kein Qualm
  • leichte Reinigung
Nachteile
  • Gas &#8211
  • brennbar und explosiv
  • gekonntes Handling ein muss
  • teure Gasflaschen

An diesem Gerät arbeitest du mit Gas, welches natürlich immer eine Gefahr des Brandes oder Explosion darstellen kann. Hol Dir bitte vor der ersten Inbetriebnahme fachlichen Rat dazu. Danach steht einem rauchfreien grillen nichts mehr im Wege.

Rauchfreier Elektrogrill

Bei dieser Art von rauchfreiem Grill handelt es sich um einen Elektrogrill. In der Preisklasse eines der günstigsten Arten von rauchfreien Grills.

Für die Bedienung dieses Gerätes benötigst Du jedoch immer einen Stromanschluss. Dadurch wirst Du in deiner Mobilität eingeschränkt. Grillerlebnisse im Park wirst Du mit diesem Produkt leider nicht haben können.

Vorteile
  • kein Qualm
  • indoor geeignet
  • sehr günstig
  • geringe Brandgefahr
Nachteile
  • gedämpftes grill-feeling
  • Gefahr von schlechter Qualität
  • benötigt Stromanschluss
  • nicht mobil

Jedoch bietet dieser rauchfreier Grill den großen Vorteil auch bei schlechtem Wetter grillen zu können. Diesen kannst Du auch gemütlich vom Esstisch aus bedienen.

Achte auf jeden Fall auf die Qualität des Geräts. Oft bieten die günstigen Varianten eine schwache Wattleistung an. Die Leistung sollte, um die 2000 Watt betragen, um das Fleisch auch gut kross zu bekommen.

Was kostet ein rauchfreier Grill?

Die Preisspanne bei rauchfreie Grill kann sehr variieren. Je nachdem nach welcher Form, Größe, Marke, Design und Extras Du suchst, kannst Du etwa für den billigsten mit 16 € bis hinzu 555 € für ein hochwertiges Gerät rechnen. Natürlich sind nach oben hin preislich keine Grenzen gesetzt.

Die günstigeren Modelle sind oft simple Mini/Reise- oder Kugel-Grill. Diese fangen bei 16 € an bis ca. 30 €. Bei diesen einfachen und günstigen Geräten sprechen wir jedoch von normalen Grills, welche aufgrund ihrer Rauchentwicklung nur für Outdoor geeignet sind.

Rauchfreie Grill, mit Belüftung und Filter, fangen bei der günstigsten Variante ab 30 € an und findest Du in der Kategorie Elektro- und Holzkohlegrill.

Eines der Hauptkriterien der Preisspanne liegt an der Marke. Gute Markennamen toppen mit hochwertigem Material, Design und Leistung, welches sich im Grillergebnis widerspiegelt.

Einen soliden rauchfreien Grill, für mindestens zwei Personen mit eingebauter Aktivbelüftung, transportabel für den Park oder auch nur für den Balkon zu Hause, findest Du schon für 50 €.

Wo kann ich einen rauchfreien Grill kaufen?

Rauchfreie Grill findest Du immer in Fachzentren für Werkstatt oder in Geschäften die ihr Hauptaugenmerk auf Grill ausgerichtet haben. Top Markennamen wie beispielsweise Weber bieten auch direkten Kundenkontakt im eigenen Weber-Shop an.

Manchmal findest Du auch gute Angebote und Sonderausgaben in Lebensmittelgeschäften. Nicht nur vor Ort, sondern auch im Online-Shop hast Du eine breite Auswahlmöglichkeit.

Um Dir die Suche schon etwas einzugrenzen, empfehlen wir Dir im Nachfolgendem ein paar Geschäfte und Online-Händler:

  • Amazon
  • Bauhaus
  • OBI
  • Hornbach
  • Aldi
  • Weber

Die oben gelisteten Shops bieten Dir auch die Möglichkeit Kundenrezensionen zu lesen um Dir einen vertrauteren Eindruck verschaffen zu können. Dabei kannst Du Dir auch in Ruhe Informationen über die Details und Funktionen der einzelnen Geräte einholen.

Wo kann ich mit einem rauchfreien Grill grillen?

Mit einem rauchfreien Grill sind Dir grundsätzlich keine Grenzen geschafft. Jedoch gilt zu bedenken, wenn du in einem öffentlich zugänglichen Park grillen willst, dass Du Dich über die Grillerlaubnis informierst. Leider ist das Grillen in Parks oder an öffentlichen Plätzen nicht immer gestattet.

rauchfreier Grill

Du kannst außer Fleisch und Fisch auch noch Gemüse wunderbar geschmackvoll zubereiten. (Bildquelle: Anne Nygard / unsplash)

Da Du keine Rauchentwicklung aufgrund von eingebauten Belüftungssystemen hast, kannst Du auch problemlos auf Deinem Balkon, Terrass oder im Garten grillen.

Wir würden Dir dennoch, zum Wohle einer guten Nachbarschaftsbeziehung empfehlen, Dir eine “Erlaubnis” dafür zu holen. So können sich auch Deine Nachbarn auf den bevorstehenden Grillabend einstellen und wenn sie wollen, dem Grillgeruch, aus dem Weg gehen.

In welchen Größen gibt es rauchfreie Grills?

Rauchfreie Grill findest Du in vielen Variationen. Für jeden ist die passende Größe dabei, egal ob Single-Haushalt oder Großfamilie, für den Tisch im Garten oder für das Auto zum Einpacken und Fortfahren.

Art Größe
Kleiner Kugelgrill Mit einer Grillauflage von 29 cm im Durchmesser, ideal für einen Single-Haushalt oder für das Reisen und Campen. Ausreichend für 1 bis 2 Personen.
Großer Kugelgrill Mit einer Grillauflage bis zu 57 cm im Durchmesser. Ideal für Familien und Personen mit einem großen Freundeskreis.
Standard Kugelgrill Grillauflage beträgt immer 32 cm im Durchmesser und für einen gängigen Haushalt von 2 bis 4 Personen geeignet.
Grillwagen In kompakter Kastenform. Mit einer Grillauflage von 88 cm x 52 cm. Ausreichend für mind. 6 Personen.

Je nachdem für welche Art des rauchfreien Grills Du Dich entscheidest oder favorisierst, wirst Du unterschiedliche Preisspannen finden. Dies variiert nach Größe, Art, Umfang und Qualität. Wobei Du auf letzteres immer gut achtes solltest.

Welche Arte von Anzünder verwende ich bei einem rauchfreien Grill?

Einen Anzünder wirst Du eher nur bei einem rauchfreien Holzkohlegrill benötigen. Bei rauchfreie Gasgrill sowie Elektrogrill musst Du nichts direkt anzünden.

Bei Holzkohle ist es wichtig, dass Du auf eine gute Qualität der Kohle achtest, denn die ist ausschlaggebend. Qualitativ schlechte Kohle lässt sich schwer anzünden und brennt nicht ordentlich.

Art Beschreibung
Flüssiger Grillanzünder Sicher in der Handhabung, gut dosierbar, wird direkt auf die Holzkohle gespritzt, kurz gewartet und dann angezündet. Gibt es auch als Bioanzünder.
Anzündwolle Wird aus gewachsten Holzfasern hergestellt. Nicht nur für den Grill ideal, sondern auch für Kamin und Ofen. Hat nur kurze Brenndauer.
Anzündwürfel/blocks Haben eine lange Brenndauer und sind als mittelgroße Würfel oder im XXL Format als Block erhältlich.
Feuerbällchen Die Bällchen bestehen aus gewachster Holzwolle. Sie haben eine Brenndauer von 15 Minuten, sind leicht entzündbar und ideal für den Anzündkamin.

Um das Anzünden nochmals mehr zu erleichtern, trotz guter Kohle, gibt es Anzündhilfen. Zur Auswahl hast Du flüssige Grillanzünder, Anzündwolle, Anzündwürfel/blocks und Feuerbällchen. All diese Hilfsmittel sind sicher im Gebrauch und leicht zum Anzünden. Jedoch die sicherste Variante biete ein Anzündkamin.

Unter einem Anzündkamin kannst Du Dir ein Blechrohr mit Luftlöcher vorstellen, den Du in den Grill platzierst und mit Kohle anfüllst.

Unter den Anzündkamin legst Du deine gewählte Anzündhilfe und zündest diese an. Nach ca. 15 – 30 Minuten ist das Feuer abgebrannt und Du kannst den Anzündkamin entfernen, zurückbleibt eine perfekte Glut zum Grillen.

Darf ich einen rauchfreien Grill indoor verwenden?

Das kommt darauf an, welchen rauchfreien Grill Du verwendest. Verwendest Du einen rauchfreien Grill mit Holzkohle sind diese nicht für den Wohnzimmertisch geeignet, da du mit Feuer und Glut hantierst und die Brandgefahr viel zu groß wäre.

Feuer, Glut und Gase erhöhen die Brand- und Explosionsgefahr.

Auch von einem rauchfreien Gasgrill raten wir davon ab, diesen indoor zu benutzen, aufgrund der Gefahr der Bildung von Kohlenstoffmonoxid und Stickoxide. Da diese Gase farb-, geruchs- und geschmacklos sind, sind sie eine unerkennbare Gefahr.

Für Indoor-Grillen würden wir ausschließlich auf elektrisch betriebene Gerät, wie rauchfreie Elektrogrills, zurückweisen. Hier gilt jedoch auch auf eine gute Produkt- und Leistungsqualität zu achten.

Um Geruchsbelästigung oder etwaige Rauchentwicklung vorzubeugen, einfach immer wieder mal gut das Zimmer lüften.

Wie zünde ich einen rauchfreien Grill mit Holzkohle richtig an?

Falls Du für Dich den richtigen rauchfreien Grill gefunden hast und dieser mit Holzkohle betrieben wird, ist der erste wichtig Schritt vor dem Grillen, das richtige Anheizen.

Gleich im Vorhinein raten wird Dir Anzündhilfen zuzulegen, da diese Dir enorme Erleichterung beim Anzünden verschaffen. Die Grillanzünder findest Du in verschieden Formen als Flüssig-Anzünder oder Feststoff-Anzünder, wobei meistens zu den Feststoff-Anzündern geraten wird.

  1. Holzkohle stapeln: Mit der Hohlkohle eine kleine Pyramide bauen.
  2. Grillanzünder anzünden: Grillanzünder an den Rand dazulegen und anzünden.  Danach auf das Glühen der ersten Kohleschicht warten.
  3. Kohle hinzugeben: Die restliche Kohle dazugeben und warten bis wieder eine Glut entsteht. Dabei könnt Ihr mit einem Fächern oder Blasen etwas nachhelfen.
  4. Auf Glut warten: Sobald ein schöner Gluthaufen entstanden ist, diesen noch etwas flachklopfen und FERTIG.

Jetzt kannst Du mit dem Grillen loslegen. Rauf mit dem Steak. Holzkohle benötigt in der Regel in etwa 20 bis 30 Minuten und Briketts ca. 45 bis 60 Minuten, dafür brennen diese länger.

Bildquelle: Evan Wise/ unsplash

Warum kannst du mir vertrauen?